Sankt Martin ritt durch Schnee und Wind...

27.10.2018

Als „Martinus-Schule“ ist es uns ein Anliegen, dass unsere Schülerinnen und Schüler die Bräuche und Traditionen rund um das Martinsfest in Ursprung und Bedeutung kennen- und in einen Gesamtkontext einordnen lernen. Die von unseren Kindern mit großer Mühe gebastelten und in liebevoll dekorierten Räumen ausgestellten Laternen, das Miteinander mit Kindertageseinrichtungen, Vereinen und Pfarre, das gemeinsame Singen zu Beginn des Festes und die sich dann anschließenden Gespräche und Begegnungen lassen uns Gemeinschaft aktiv erleben und das Brauchtum pflegen. In Kooperation mit dem Martinskomitee Holzheim ist es uns gelungen, in diesem Jahr eine Wanderausstellung zum Leben des heiligen Martin an unsere Schule zu holen, die auch gerne unsere Gäste im Rahmen des Martinsfestes besuchen dürfen. Die Ausstellung ist zusammengestellt worden vom Neckar-Odenwald-Kreis in Zusammenarbeit mit dem Römermuseum Osterburken. Auf 24 Tafeln, unterteilt in Zeitabschnitte, ist das Leben und Wirken von Sankt Martin anhand von Comicszenen für Kinder verständlich nachgezeichnet. Weitere Tafeln erklären die heutigen Martinsbräuche und die Rolle Martins als europäischer Heiliger.